Wir versorgen etwa 170 Rinder. Es gibt 75 Milchkühe, die morgens und abends gemolken werden und auch alle einen Namen haben. Der Rest der Herde sind Jungkalbinnen und Kälber sowie ein Zuchtstier. Wir haben einen sogenannten Laufstall, hier können sich die Tiere frei bewegen. Im Melkstand können wir 10 Kühe gleichzeitig melken.
Kinder, natürlich auch Erwachsene, können bei der Stallarbeit und beim Versorgen der Tiere mithelfen.
Die ganz Mutigen versuchen sogar selbst eine Kuh zu melken. Die frische Milch kann dann gleich verkostet werden. Die Kälber werden gefüttert und getränkt und die Katzen warten auch schon sehnsüchtig auf die frische und warme Milch.

Wer Glück hat, erlebt sogar die Geburt eines Kälbchens. Das ist ein besonderes Erlebnis und ihr werdet euch bestimmt noch lange daran erinnern. Auf unserem Hof gibt es aber auch viele Katzen und Hasen zum Liebhaben und Kuscheln.
Wer ist morgens der oder die Erste beim "Frühstückseiholen"? Keine Sorge, wir haben 70 Hühner und gewiss bekommt jeder sein Frühstücksei von unseren glücklichen Hühnern. Manchmal muss man nur etwas Geduld haben. Weiters gibt es Zwergziegen und Zwergschafe, die gerne Mal einen Spaziergang mit euch unternehmen. Unser Haflinger Amigo, unsere Isländerin Dolly und Norikerstute Zamira freuen sich ebenso über Streicheleinheiten wie unser Eselpärchen Nikita und Lupo. Des weiteren sind auch fast immer ein paar Schweine am Hof, die sich über Essensreste freuen.
Wir bewirtschaften unseren Bauernhof mit Schwerpunkt Milchwirtschaft naturnah und umweltfreundlich. Wir achten auf einen respektvollen und bedachten Umgang mit unseren Tieren und unserer Natur. Die Milch wird zur weiteren Verarbeitung an die Molkerei geliefert.
Wir erzeugen Salami und Schinkenspeck, brennen Schnaps, backen Brot und Kärntner Reindling, produzieren neben verschiedenen Marmeladen, Apfelsaft und Most noch allerlei Schmankerln.